BLOG FÜR AGILE SALES

Warum trainieren?

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 2 Sekunden

Wenn ich mich am frühen Morgen auf den Weg zu meiner Joggingrunde mache, dann tue ich das – dem inneren Schweinehund zum Trotz – um meine Kondition zu verbessern. Wer Musikstunden nimmt, der will in erster Linie sein Instrument besser beherrschen lernen. Mediziner und Ärzte bilden sich regelmäßig fort, für Bank-Mitarbeiter gibt es sogar eigene, verpflichtende Seminare. Sollten deshalb nicht auch Verkäufer trainieren und sich weiterbilden?

„Nein“, hat mir der  Manager eines mittelständischen Unternehmens kürzlich aus voller Brust entgegnet. Wir waren einander auf einem Empfang vorgestellt worden, und als er hörte, dass ich Verkaufstrainerin war, nahm er sofort Verteidigungshaltung ein: „Meine Vertriebler brauchen keine Verkaufstrainings!“

Laut Wikipedia stehen die Begriffe „Training“ und „Trainieren“ allgemein für Prozesse, die eine verändernde Entwicklung hervorrufen. Menschen trainieren, um etwas zu verändern. Auch Verkäufer sind Menschen, und so fragte ich den Unternehmer: „Warum brauchen Ihre Mitarbeiter kein Training?“ „Meine Leute sind geborene Verkäufer. Entweder man ist ein Verkäufer oder nicht. Nur das Talent entscheidet!“

Mit Talent ist das allerdings so eine Sache. Usain Bolt konnte schon als Kind richtig schnell laufen. Mick Jagger hat sehr früh seine Liebe zur Musik entdeckt. Nach Katharina Witt hat kein anderer deutscher Eiskunstläufer mehr an ihre Erfolge anknüpfen können. Sie alle haben Talent, keine Frage. Aber das allein macht noch nicht erfolgreich. Usain Bolt dreht täglich auf der Tartanbahn seine Runden.  Mick Jagger probt vor jedem Konzert wochenlang mit seinen „Rolling Stones“. Und auch Katharina Witt wäre ohne regelmäßiges Training wohl nie aufs Stockerl gekommen.

Talent ist ganz klar eine der Zutaten für den Erfolg. Doch fragt man fleißige Menschen nach ihrem Erfolgsrezept, kommen weitere mit dazu: Disziplin, Zeitmanagement, Gespür, Weiterentwicklung, ständiges Lernen, kein Stillstand.   Werfen Sie all diese Zutaten nach Ihrem Gusto in einen Topf, vertrauen Sie Ihrem Gefühl. Doch erst Training und Fleiß sind die Würze, die Ihrem Rezept die richtige Schärfe verleiht.

Verkaufen ist ein Handwerk.

Ihre Verkaufsmacherin®-Halina Maier

 

Von |2018-11-13T12:06:08+00:0025. Oktober 2013|Allgemein, Verkaufen|