BLOG FÜR AGILE SALES

Körpersprache beobachten und erfolgreich im Vertrieb einsetzen

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 24 Sekunden

In vielen Verkaufstrainings geht es auch um den ersten Eindruck. Sie kennen das sicherlich als Teilnehmer eines Vertriebstrainings: Der Verkaufstrainer betritt den Raum, begrüßt sie und in sekundenschnelle haben sie unterbewusst ein erstes Urteil gefällt.

Doch worauf stützt sich ihr Eindruck? In der Regel ist es ein Zusammenspiel von Stimme, Erscheinung, Körpersprache und gesprochenem Wort. Unser Unterbewusstsein erkennt sehr schnell, wenn etwas davon abweicht. Stellen sie sich zum Beispiel den grinsenden Verkaufstrainer vor, der lächelnd über die Beisetzung seiner geliebten Großmutter spricht. Das wirkt unglaubwürdig. Sie werden dieser Person automatisch kritischer gegenüber.

 

Wie sie Neukundengewinnung durch Körpersprache beeinflussen können

Aus den vielen Verkaufsschulungen und meiner eigenen Erfahrung im Vertrieb habe ich beobachtet welche Wirkung die Körpersprache hat. Dabei habe ich für erfolgreiche Verkaufstrainings einige praxiserprobte Tipps abgeleitet. Diese Tipps können sie sofort in ihre Neukundengewinnung einbinden.

Als Verkäufer müssen sie gut beobachten können. Aus diesem Grund haben sie schon die beste Voraussetzung für eine offene und ihr Verkaufsgespräch fördernde Körpersprache geschaffen: beobachten.

 

Drei Tipps für mehr Verkaufserfolg

Beobachten sie ihre Mitmenschen und entwickeln sie ein Gefühl für ein Normalvorhalten. Das ist wichtig, damit sie erkennen, wenn sich ihr Gesprächspartner anders verhält. Diese Abweichungen sind oft ein Hinweis darauf, dass sich die Gefühlslage ihres Gesprächspartners verändert hat.

Achten sie darauf ob sich jemand wohlfühlt. Wenn sie unsicher sind, ob ihr gegenüber Behagen (Freude oder Zufriedenheit) empfindet oder Unbehagen (Nervosität oder Anspannung), dann versetzen sie sich in seine oder ihre Situation und überlegen sie, wie sie sich dabei fühlen?

Ändert ihr Gesprächspartner sein Verhalten, dann deutet das auf Gefühle und Absichten bei ihm hin. Lernen sie in unseren Seminaren diese Veränderungen zu lesen und für ihren Verkaufserfolg zu nutzen.

Unterscheiden sie universelle Verhaltensweisen von individuellen. Das gibt ihnen sichere Auskünfte darüber, wie sich ihr Gesprächspartner gerade fühlt. Verschränkt er oder sie die Arme und drückt damit Desinteresse aus oder ist es schlicht kalt?

Wenn sie diese drei Tipps richtig lesen und verstehen, können sie jederzeit in ihrem Verkaufsgespräch darauf eingehen. Dann führen sie das Gespräch und vermitteln ihrem Gesprächspartner eine Wohlfühlatmosphäre.

Wie das geht, lernen die Teilnehmer in meinen Seminaren. Die nächsten Termine finden sie hier: Seminare. Sprechen sie mich auch für einen persönlichen Termin an oder vereinbaren sie ein Gespärch mit mir: Jetzt Telefongespräch vereinbaren.

Von |2018-11-13T11:57:03+00:0016. Juli 2015|Verkaufen|